Basel-Knights

Offizieller FCB Fan Club

Knights on tour 2019 – Niet op de fiets naar Eindhoven

Was für ein Los – das grosse PSV Eindhoven wurde dem FC Basel in der 2. Runde der Championsleague-Qualifikation zugelost. Da war für Manche wohl der Traum von einer weiteren europäischen Kampagne bereits ausgeträumt. – Aber der Reihe nach!

Im Vorfeld wurde auch bei den Knights lange und intensiv über eine allfällige Auswärtsfahrt nach Eindhoven nachgedacht. Das Thema «Registrierung» wurde jedoch nie als Killerkriterium angeführt. Trotzdem war das Ganze für Einige zu kurzfristig oder zum falschen Zeitpunkt. Und so kam es, dass sich am Sonntag, 21.07.19, zwei Knights – so quasi als Vorhut - mit dem Auto auf den Weg nach Eindhoven machten. Der Schreiberling musste noch bis Dienstagmorgen arbeiten und konnte somit erst kurzfristig von Basel via Amsterdam zum Spiel anreisen.

Doch für einmal klappten alle Flugverbindungen und Zuganschlüsse, so dass ab 13:00h 3 Knights die Innenstadt von Eindhoven «bevölkern» konnten. Und wie eigentlich immer wurden auch hier vor dem Spiel die einheimischen kulinarischen Spezialitäten genossen.

Da die Zweit für den Chronisten ziemlich kurz und eng getaktet war, kann für einmal nicht viel bzw. gar nicht über die Schönheiten und Highlights der Gaststadt berichtet werden.

Da wir nicht genau wussten wie das Ganze mit dem Umtausch der Voucher und den Einlasskontrollen läuft, trafen wir dann rechtzeitig vor dem Philipps-Stadion ein. Die Anzahl der Gästefans war jedoch so überschaubar, dass das ganze Einlassprozedere – Umtausch, Anstehen, Kontrolle – keine 10 Minuten in Anspruch nahm. Der «Aufstieg» zum Gästesektor dauerte da, dank den 100 Stufen, beinahe genau gleich lang.

Das Spiel – Eindhoven legte wie die Feuerwehr los und bereits nach 14’ schlug es hinter Jonas Omlin zum 1:0 für den PSV ein. Aufgrund dieser Druckphase und der wahnsinnig schnellen Flügel der Gastmannschaft, hatte wir natürlich Befürchtungen, dass unser FCB diesem Pressing nicht standhalten kann. Doch mit dem Pausenpfiff konnte Ajeti zum 1:1 ausgleichen – psychologisch ideal! Als dann in der 80’ Alderete zum 1:2 traf, kannte der Jubel der wenigen mitgereisten Fans keine Grenzen.

Für ein paar dumme Unaufmerksamkeiten (Mätzchen von Ajeti, Spielerwechsel) und das bedingungslose Angreifen von Eindhoven wurden der FCB dann in der Nachspielzeit noch mit 2 (ZWEI) Toren bestraft und das Hinspiel endete 3:2. Nach dem ersten Frust, überwiegte aber die Einsicht, dass ein 1:0 im Joggeli für ein Weiterkommen reichen wird. So zogen wir dann trotz Niederlage frohen Mutes Richtung Altstadt um bei einem Schlubéé den Abend ausklingen zu lassen.

Am nächsten Morgen hiess es dann die Heimfahrt per Auto anzutreten. Nachdem wir dann Holland, Luxemburg und Frankreich hinter uns gelassen haben, erreichten wir gegen 18:00h wider die heimatlichen Gefilde und waren stolz und froh dabei gewesen zu sein!


  • 20190723_080421
  • 20190723_083804
  • 20190723_112641
  • 20190723_190043
  • 20190723_205059
  • DSCN8800
  • DSCN8801
  • DSCN8805
  • DSCN8825
  • DSCN8827